Immobilien verkaufen

Was für eine Immobilie möchten Sie verkaufen?



Wie Spekulationssteuer bei Immobilien berechnen?

Der Begriff der Spekulationssteuer meint die Besteuerung von Gewinnen aus privaten Verkäufen von Immobilien. Eine Steuer wird allerdings nur erhoben, wenn es sich um ein Wirtschaftsgut handelt.


Voraussetzung für das Anfallen der Spekulationssteuer

Voraussetzung für das Anfallen der Spekulationssteuer ist zudem, dass ein Gewinn innerhalb der Spekulationsfrist erzielt wurde. Gewinne aus Immobilienverkäufen, werden in der Regel besteuert und der Höhe nach der individuellen Einkommenssteuer berechnet. Ausnahmen gelten in folgenden Fälle:

· Eigennutzung: Der Eigentümer hat die Immobilie innerhalb der letzten 3 Jahre vor dem Verkauf nur für eigene Wohnzwecke genutzt.

· Zwischen Ankauf und Verkauf liegen mehr als 10 Jahre.

Unser Tipp für Immobilieneigentümer zur Vemeidung der Spekulationssteuer

Sofern es sich um eine vermietete Immobilie handelt, sollten Eigentümer diese erst nach Ablauf von 10 Jahren verkaufen. Wollen Sie Ihre Kosten vorher berechnen? Für die Höhe der Spekulationssteuer ist nicht nur der Saldo von Anschaffungskosten und Verkaufspreis zu betrachten. Bei vermieteten Wohnungen ist zum Beispiel auch die geltend gemachte Abschreibung einzubeziehen.

Das Expertenteam von Schaub Grundbesitz hilft Ihnen bei der Bestimmung des besten Verkaufszeitpunktes. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf oder direkt unverbindliche Immobilienbewertung anfordern.

Nach oben


Anrufservice

Sie erhalten schnell einen Rückruf zu Ihrer Anfrage!

Nach oben

Direktkontakt zum Geschäftsführer

Per Handy 0177 - 43 42 404

Per Termin im Büro
Sakrower Landstr. 3 in 14089 Berlin
mit Geschäftsführer Oliver Schaub persönlich

Per Email direkt
oliver@remove-this.schaub-grundbesitz.de


Für Eigentümer
Kostenübernahme und Leistungen


Unverbindliche Bewertungsanfrage

Formular

Nach oben


Weitere Themen für unsere Kunden:

Nach oben


Immobilienmakler gesucht?

Nach oben