Immobilie verkaufen

Was für eine Immobilie möchten Sie verkaufen?



Vermietete Eigentumswohnung verkaufen

Die meisten Eigentümer machen Sie zunächst Gedanken über den Verkaufspreis ihrer Immobilie, bevor sie die eigene Situation analysieren. Es dreht sich alles um die Frage, wie viel ist meine Eigentumswohnung wert? Danach kommt die Frage, wo muss ich die Wohnungsanzeige inseriert werden? Immobilieneigentümer sind schnell zehn Schritte voraus und vernachlässigen eine sorgfältige Vorbereitung. Nehmen Sie den Wohnungsverkauf nicht auf die leichte Schulter!

 

Eigentumswohnung verkaufen oder vermieten?

Zentrale Bedeutung für die Ermittlung des erzielbaren Verkaufspreises der Wohnung hat die aktuelle Vermietungssituation, d.h. ist die Wohnung vermietet oder bezugsfrei oder wohnen Sie gar selbst noch in der Eigentumswohnung und wie schnell können und wollen Sie ausziehen? Die Antworten auf diese Fragen sind entscheidend für den Preis, die Nachfrage und die Vorgehensweise beim Verkauf der Immobilie. Die Vermietungssituation hat auch Auswirkung auf den Verkaufszeitpunkt. Kann ein Verkauf erst in unbestimmter Zukunft stattfinden, wird die Prognose über den zu erzielende Immobilienerlös schwieriger. Auch sind Preisnachlässe denkbar, wenn die Wohnungsübernahme durch den Kaufinteressenten verzögert wird.

Handelt es sich um eine fremdvermietete Eigentumswohnung übernimmt der potentielle Käufer den Mietvertrag und die sich daraus ergebenen Rechte und Pflichten. In der Regel wird die Eigentumswohnung also als Kapitalanlage erworben. Die Nachfrage auf vermietete Eigentumswohnungen ist geringer als auf Verkaufsanzeigen für leerstehende Wohnungen. Das bestehende Mietverhältnis schließt die Nutzung der Wohnung durch den Käufer auf unbestimmte Zeit aus. Diese Beschränkung hat Auswirkung auf den zu erzielenden Verkaufspreis. Preise für bezugsfreie Eigentumswohnung sind um einiges höher als für vermietete Wohnungen. Auch dauert der Verkauf bei vermieteten Wohnungen wesentlich länger als bei unvermieteten Immobilien. Findet sich kein Käufer für die vermietete Wohnung, kann auch dem Mieter ein Angebot zum Ankauf unterbreitet werden oder eine Abfindung für seinen Auszug. Eine bezugsfreie Wohnung verkauft sich um ein Vielfaches leichter und wesentlich schneller als eine vermietete Eigentumswohnung. Insbesondere beim Verkauf einer vermietetet Immobilien ist es empfehlenswert sich professionelle Unterstützung zu holen.

Steht die Wohnung bereits leer und der Kaufinteressent kann frei über die Wohnung verfügen, kann auch der höchstmögliche Preis erzielt werden. Stimmen zudem auch noch Lage und Zustand der Wohnung, muss wohl kaum über den Kaufpreis der Wohnung verhandelt werden.

Achtung: In einer Immobilienanzeige muss deutlich genannt werden, ob die Wohnung frei oder vermietet verkauft wird.

 

Eigentumswohnung verkaufen Makler Kosten

Das Verkaufen einer Eigentumswohnung ist keinesfalls vergleichbar mit dem Verkauf eines Autos oder anderer Gebrauchsgegenstände. Zum einen handelt es sich um eine extrem hochpreisiges Marktsegment, zum anderen sind die Kaufinteressenten oft sehr vorbereitet und professionell. Oft entstehen zuvor unerwartete Schwierigkeiten auf, wenn Käufer über eine Immobilienanzeige gesucht werden. Kann der Käufer den Kaufpreis überhaupt bezahlen? Kaufinteressenten wollen bereits vor der Wohnungsbesichtigung in Preisverhandlungen einsteigen und die Wochenenden verbringt man mit endlosen Wohnungsbesichtigungen und vielen Fragen der potentiellen Käufer.

 

Wohnung verkaufen Ablauf

Nach Ablauf von ca. drei bis vier Monaten der Eigenvermarktung beauftragen private Eigentümer oft dann doch einen Immobilienmakler mit dem Verkauf der Immobilie. Oftmals merken die Eigentümer nach dieser Zeitspanne, dass sie überfordert sind und den zeitlichen Aufwand unterschätzt haben. Nicht nur die stetig steigenden kosten für das Immobilieninserat, sondern auch der Umgang mit den Interessenten gestaltet sich meist schwieriger als zuvor angenommen. Zudem wird Ebenso nimmt die Bereitstellung der inserierte Verkaufspreis bei einem Verkauf von privat von den Kaufinteressenten stets als Verhandlungsbasis verstanden. Das alles führt zur Frustration des privaten Verkäufers.

 

Eigentumswohnung verkaufen Makler

Tatsache ist, es gibt - wie überall - auch unter den Immobilienmaklern gute Makler und weniger gute Makler. Makler entmündigen Immobilieneigentümer nicht, sondern müssen in deren Interesse handeln. Um späteren Schäden und möglichen Enttäuschungen zu vermeiden, könnte der Maklervertrag vorab von einem Rechtsanwalt überprüft werden.

Immobilien gehören zu den hochpreisigsten Investitionsgütern, so dass sich hier die Investition in ein professionelles Beraterteam aus Rechtsanwälten und Experten auszahlt. Die Beauftragung eines Maklers erspart dem Eigentümer viel Arbeit und der schnelle Immobilienverkauf gelingt.

Der Eigenverkauf durch den privaten Eigentümer ohne Makler sollte - trotz aller Skepsis gegenüber Immobilienmaklern - nicht unterschätzt werden.

 

Eigentumswohnung verkaufen Kosten

Empfehlung für 2019: Noch von der guten Marktsituation profitieren
Da die Zinsen niedriger sind und die Mieten steigen denken immer mehr Menschen über den Ankauf einer Eigentumswohnung nach. als wenn die Zinsen auf einem hohen Niveau liegen. Für Immobilienbesitzer mit Verkaufsabsichten ist das eine gute Situation, um über den richtigen Zeitpunkt des Verkaufs Ihrer Eigentumswohnung nachzudenken.

Tatsächlich kann niemand die Immobilienpreisentwicklung in den nächsten Monaten und Jahren prognostizieren. Ein verzögerter Immobilienverkauf – um beispielsweise zu einem späteren Zeitpunkt einen noch höheren Preis zu erzielen – birgt stets das Risiko den besten Augenblick zu verpassen.

 

Eigentumswohnung verkaufen Steuern

In Großstädten lohnt sich aktuell der Verkauf der Eigentumswohnung, sofern die Wohnung vor mehr als drei Jahren gekauft wurde. In weniger gefragten Lagen sollte sich der Eigentümer nicht unbedingt von der Brancheneuphorie inspirieren. Haben Sie hier ein Auge auf die lokale Entwicklung des Immobilienmarktes.

Verkauf einer Eigentumswohnung steuerpflichtig? Verkauf der Wohnung ohne Spekulationssteuer möglich?
Erfolgte der Kauf der Eigentumswohnung 2009 und wurde diese seitdem als Renditeobjekt vermietet, können Eigentümer die Wohnung 2019 erstmals ohne Spekulationssteuer verkaufen. Dies ist die entscheidendste Steuer beim Immobilienverkauf. Für die meisten Eigentümer lohnt sich der Verkauf heute, da die Immobilienpreise gegenüber 2009 wesentlich gestiegen sind. Anders liegt der Fall, wenn die Eigentumswohnung 2016 gekauft und seither selbst bewohnt wurde. Die Wohnung kann 2019 auch ohne Spekulationssteuer verkauft werden, jedoch wird der Preis nicht viel höher sein als beim Kauf der Wohnung.

Hamburg, München und Berlin haben, je nach Lage, eine erhebliche Wertsteigerung zu verzeichnen, demgegenüber in anderen Städten und Gemeinden der Immobilienmarkt weniger hohe Wachstumsraten aufweist.

Beachten Sie den richtigen Verkaufszeitpunkt, denn die Spekulationssteuer schmälert den Gewinn erheblich.

 

Eigentumswohnung verkaufen Mieter kündigen?

In ländlichen Regionen ist die Nachfrage nach Mietwohnungen oft gering und der Verkauf lohnt sich eher als die Vermietung. Machen Sie sich Gedanken über die Art des Mietvertrags. Wenn ein Familienmitglied in drei Jahren in die Wohnung einziehen soll, empfiehlt sich der Abschluss eines zeitlich befristeten Mietvertrags. Lohnt sich der Verkauf nicht, dann kann eine bislang selbstgenutzte Wohnung zukünftig vermietet werden. Holen Sie sich Unterstützung, denn ein Mietvertrag ist langfristig und die Vermietung nimmt viel Zeit in Anspruch.

Spontankäufer sind auf dem Immobilienmarkt selten anzutreffen. Grundsätzlich zählen Immobilien zu den langfristigen Investitionsgütern. Anleger suche oft lange nach der passenden Immobilie und haben einen permanent aktivierten Suchagenten. Daher müssen Eigentümer auf gezielte Nachfrage sofort reagieren, jede Verzögerung könnte zum Nachteil werden und den besten Preis reduzieren.

Vor allem bei Eigentumswohnungen, deren Wert in den letzten Jahren erheblich gewachsen ist, lohnt es sich jetzt ein Verkauf.

 

Wohnung verkaufen - eine unterschätzte Aufgabe

Eigentumswohnungen in den Metropolen sind aktuell sehr begehrt. Neben der Wertentwicklung sollte die Spekulationssteuer als rationaler Faktor berücksichtigt werden. Einen privaten Wohnungsverkauf sollten nur geübte Eigentümer versuchen, die in der Vergangenheit schon einmal eine Wohnung oder eine andere Immobilie verkauft haben. Allen anderen Eigentümern ist die Hinzuziehung professioneller Unterstützung anzuraten. Ein Makler übernimmt die Erstellung der Verkaufsanzeige samt Exposé und stellt die Unterlagen zusammen. Lesen Sie auch zu dem weiterführenden Thema Eigentumswohnung verkaufen Notar.

 


Anrufservice

Sie erhalten schnell einen Rückruf zu Ihrer Anfrage!



Direktkontakt zum Geschäftsführer

Per Handy 0177 - 43 42 404

Per Termin im Büro
Sakrower Landstr. 3 in 14089 Berlin
mit Geschäftsführer Oliver Schaub persönlich

Per Email direkt
oliver@schaub-grundbesitz.de


Für Eigentümer
Kostenübernahme und Leistungen


Unverbindliche Bewertungsanfrage
Formular